Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

Neuanschluss bzw. nachträglicher Anschluss

Sie möchten einen Neubau an das Verbundnetz der GGA Pratteln anschliessen lassen? Oder ein bestehendes Gebäude neu erschliessen?
Im Auftrag der Gemeinden bearbeitet das Ingenieur-Büro FlarCom Ihre Anfrage.

Ingenieur-Büro FlarCom GmbH
Farnsburgerstrasse 1
4133 Pratteln
Tel: 061 821 80 90
Fax: 061 821 90 80
www.flarcom.ch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Vorgehen

1. Offerte erstellen lassen

Dazu werden folgende Unterlagen und Angaben benötigt:

- Situationsplan 1:500 oder 1:200
- Grundrissplan Keller / UG / evt. Autoeinstellhalle
- Wie viele Wohnungen und TV-Steckdosen pro Wohnung sind geplant? (Eventuell hat Ihr Elektroplaner bereits ein TV-Schema erstellt)

Das Ingenieur-Büro offeriert den Anschluss und stellt Ihnen einen Plan mit der vorgesehenen Erschliessung zu.

2. Offerte bestätigen, Anschluss-Vertrag unterschreiben

Für ein Bauvorhaben in den Gemeinden Augst, Kaiseraugst, Pratteln und Rheinfelden erhalten Sie zum Erschliessungsplan auch eine Offerte und den Anschluss- und Abonnementsvertrag. Beide Formulare wollen Sie bitte unterzeichnet an das Ingenieurbüro FlarCom GmbH zurück schicken.

Die Gemeinden Birsfelden, Giebenach und Olsberg kennen fixe Anschlussgebühren. Wir bitten Sie, den Anschluss und Abonnementsvertrag (Giebenach) und die Beitrittserklärung (Olsberg) unterzeichnet an das Ingenieurbüro FlarCom GmbH zu senden.

3. Tiefbau auf der eigenen Parzelle durchführen lassen

Nach Beendigung der bauseits erstellten Tiefbauarbeiten genügt eine Meldung an das Ingenieurbüro FlarCom GmbH.

4. Anschluss an die GGA, interne Verkabelung

Die Liegenschaft wird dann in der Regel innerhalb ca. 2 Wochen an das Multimedianetz angeschlossen.

Die Installationen im Haus ab dem Übergabepunkt werden durch Ihren Elektroinstallateur ausgeführt. Der Elektroinstallateur hat zu diesem Zeitpunkt bereits das Schema für Ihre Installation erstellt und von der FlarCom GmbH genehmigen lassen. Er muss dann lediglich noch die Pegelwerte an den Dosen messen und der FlarCom GmbH zukommen lassen.